Neu in FLOWFACT 2017

Performer CRM 2017 – die Neuheiten

 

Allgemeine Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass ab Performer CRM 2017 die Unterstützung von SQL Server 2005 abgekündigt ist. Es muss daher mindestens SQL Server 2008 eingesetzt werden.
Zudem wird die Installation von .NET 2.0, 3.5 und 4.0 vorausgesetzt.

Einige der in Performer CRM 2017 enthaltenen Funktionen setzen zudem die Installation der FLOWFACT API und FLOWFACT mobile voraus.

Neues Design für Performer CRM 2017

 

FLOWFACT Performer CRM 2017 erscheint in neuem Look. Die Oberfläche ist flat gestaltet und hat eine neue Icon-Welt erhalten. Dadurch integriert sie sich in aktuelle Systemumgebungen.

 

Neuer Aktivitäten- und E-Mail-Editor

Editor rund erneuert – Vorschau- und Bearbeiten-Ansicht übereinstimmend

Der in Aktivitäten und speziell für die E-Mail-Erstellung verwendete Editor ist komplett erneuert worden. In der aktuellen Version unterstützt er aktuelle HTML-Standards. Darüber hinaus ist zu einem Höchstmaß sichergestellt, dass die Darstellung in der Bearbeiten- und in der Vorschau-Ansicht übereinstimmen.

Durch Einsatz aktueller Technik, konnte zudem die Geschwindigkeit von Teilfunktionen beschleunigt werden.
HINWEIS: Die Verarbeitung und Darstellung innerhalb des Editors entspricht aktuellen HTML-Standards (HTML5). Um ein optimales Ergebnis in der Darstellung zu erhalten ist es wichtig, dass Vorlagen und Signaturen ebenfalls aktuellen HTML-Standards genügen. Eine entsprechende Überprüfung findet beim Update statt.

 

Verbessertes Handling von Links

Links werden bei der Eingabe im neuen Editorfenster direkt erkannt und entsprechend vervollständigt. Zudem können sie in der Vorschau direkt im externen Browserfenster oder auch in der Bearbeiten-Ansicht mittels Strg. + Klick geöffnet werden.

 

Einfügen von Tabellen

Mit dem neuen Editor ist es möglich bequem Tabellen einzufügen. Dabei unterstützt die Funktion den Anwender direkt bei der Definition der gewünschten Anzahl von Tabellenzeilen und -spalten. Zudem kann der Tabelle eine Überschrift gegeben und einzelne Spalten, Zeilen oder Zellen farblich gestaltet werden. Um die Handhabung noch einfacher zu gestalten, werden auch bei Tabellen ohne definiertem Rahmen Hilfslinien angezeigt sobald sich der Cursor innerhalb der Tabelle befindet

 

Formatierungsoptionen beim Einfügen von Text

Wenn innerhalb des neuen Editors Text über die Zwischenablage hineinkopiert wird, dann besteht nun die Möglichkeit vorhandene Textformatierungen wahlweise zu übernehmen oder zu entfernen.

 

Besseres Handling von Farben

Ihre CI-Farben sollten am besten in Ihren E-Mail-Vorlagen definiert werden. Sollten Sie aber zum Beispiel auch Ihre internen Nachrichten im CI gestalten wollen, so können Sie die entsprechende Farbe im Editor definieren. Neu dabei ist, dass Sie die definierte Farbe im Menü sehen und diese auch über FLOWFACT-Sitzungen hinweg gespeichert wird.

 

Übernahme von E-Mail-Inhalten beim Antworten mit Vorlagen

Bisher wurden bei der Verwendung von Vorlagen bestehende E-Mail-Inhalte überschrieben. Dies ist nun nicht mehr der Fall: Auch beim Antworten unter Verwendung einer Vorlage bleibt der Inhalt der Ursprungs-E-Mail erhalten. So lassen sich Verlauf und CI vereinen. Zudem wird nun standardmäßig beim Antworten und Weiterleiten direkt die Default-E-Mail-Vorlage verwendet.

Verbessertes Handling von Bildern

Eingebettete Bilder können komfortabel aus dem Editor herauskopiert werden, um sie an anderer Stelle weiter zu verwenden. Zudem werden eingebettet Bilder nicht mehr als Anhänge angezeigt. Darüber hinaus ist sichergestellt, dass beim Antworten und Weiterleiten keine Bilder mehr verloren gehen.

Neue Rechtschreibprüfung

Die neue Rechtschreibprüfung ist nicht mehr an Microsoft Word gekoppelt. Daher ist auch kein geöffnetes Word nötig, um die entsprechende Kennzeichnung und das Vorschlagswesen zu erhalten.

Speicherung persönlicher Einstellungen

Das aktuelle Bedienmenü ist auf die meistgenutzten Funktionen beschränkt. Wenn zusätzliche Funktionen benötigt werden, kann das Menü bei Bedarf ein- oder ausgeklappt werden. Ob das Menü ein- oder ausgeklappt ist wird dabei pro Benutzer und über FLOWFACT-Sitzungen hinweg gespeichert.

Ebenso werden ausgewählte Farben und Schriftarten über Sitzungen hinweg gespeichert. Aktivitäten, die im Plaintext-Format sind, werden automatisch in der über die Gui.ini definierten Anzeigeschriftart dargestellt, so kann die Plaintext-Darstellung auch in der CI-Schriftart erfolgen.

 

Weitere Detailverbesserungen rund um den Editor:

  • Neue Aktivitäten werden nun standardmäßig zunächst im HTML-Modus erstellt. Somit ist z.B. das farbliche Hervorheben von Textbestandteilen in internen Nachrichten direkt möglich ohne erst von Plaintext-Modus in den HTML-Modus wechseln zu müssen.
  • Bei Erstellung einer Vorgangsaktivität wird jetzt automatisch eine horizontale Linie ergänzt, welche den ursprünglichen Inhalt der Aktivität von den zusätzlich im Vorgang hinzugefügten Informationen trennt.
  • Bei Hinzufügen des „Datums-Stempels“ in eine eingehende E-Mail, wird jetzt automatisch eine zusätzliche Zeile oberhalb ergänzt, um die visuelle Trennung vom ursprünglichen Inhalt deutlicher zu machen

.

Verbesserungen und Neuheiten rund um E-Mail-Funktionalitäten

 

Neuer Ordner „Entwürfe“

E-Mail abgeschickt oder nicht? Nun gibt es einen weiteren E-Mail-Ordner „Entwürfe“. Dort befinden sich alle E-Mails, die noch nicht zum versenden markiert wurden. Ist der Ordner mit bereits verjährten E-Mails gefüllt, dann können diese einfach wie gewohnt zum Löschen markiert werden und erscheinen dann nicht mehr im Ordner „Entwürfe“.

Definition des Anzeigenamens

Der Anzeigename beim E-Mail-Versand kann jetzt selbst definiert werden. So ist es z.B. möglich hier Ihren Firmennamen auszugeben, anstatt den Namen des einzelnen Benutzers.

 

Keine E-Mails ohne Anhang mehr

E-Mails, die versehentlich ohne Anhang verschickt werden, gehören nun der Vergangenheit an. Ab sofort erhält der Anwender einen Hinweis, wenn in einer E-Mail Wortlaute enthalten sind, die auf einen Dateianhang hindeuten, aber keine Datei der E-Mail hinzugefügt ist.

 

 

Keine E-Mails ohne Betreff

Versendete E-Mails, die kein Betreff haben gehören der Vergangenheit an. Soll nun eine E-Mail versendet werden, die kein Betreff hat, so erhält der Anwender einen entsprechenden Hinweis

Weitergabe der Priorität

Der Maildienst gibt nun die Priorität der Aktivität an die E-Mail weiter – so kann diese in einem Empfängersystem entsprechend dargestellt werden, wenn sie dort ausgewertet wird.

Hinweis: Diese Funktion steht für die Standard-Aktivitätenarten zur Verfügung.

 

Verteiler-Inhalte überprüfen

War ein bestimmter Empfänger nun im Verteiler oder nicht? Das kann nun noch einmal überprüft werden. Mit Klick auf das „An-Feld“ steht die Funktion zur Verfügung, eine Auflistung aller Empfänger-Adressen angezeigt zu bekommen.

 

Weitere Detailverbesserungen rund im E-Mail

  • Bei eingehenden E-Mails kann die „Von-Adresse“ nun Bedarf auch mittels Kontextmenü (Rechte Maustaste) herauskopiert werden
  • Den Versand von E-Mails auf einen bestimmten Zeitpunkt zu terminieren ist bereits eine Standardfunktion – jetzt kann die Auswahl des entsprechenden Datums bequem per Datumspicker erfolgen
  • Per Platzhalter kann jetzt auch auf die weiteren E-Mail-Adressen einer Adresse zugegriffen werden

 

Neuheiten rund um die Aktivitätenvorschau

 

Aktivitätenvorschau mit neuem Design und Aufteilung

Die Aktivitätenvorschau folgt jetzt der üblichen Leserichtung. Die wichtigen Informationen und Inhalte aus dem Notizfeld sind durch die neue Anordnung direkt ohne scrollen sichtbar. Zudem wurde das Design dem Erscheinungsbild von Performer CRM 2017 angepasst.

 

Mehr Funktionalität in der Vorschau

Neben der neuen Anordnung wurde insbesondere mehr Funktionalität direkt auch in die Vorschau gelegt. Durch einen Hover über die verknüpften Adressen lassen sich die bevorzugte Kontaktart sowie alle weiteren erlaubten Kontaktarten anzeigen. Die Möglichkeit mittels dieser Informationen direkt eine neue E-Mail zu erzeugen oder ein Telefonat zu starten sind ebenfalls gegeben.

 

Weitere Detailverbesserungen rund um die Aktivitätenvorschau

  • Innerhalb des Betreffs der Aktivitätenvorschau erscheint ein Hinweis wenn der Betreff nicht gefüllt ist.
  • In der neuen Aktivitätenvorschau gibt es eine Übersicht über alle Merkmale, die auf der Aktivtät sind. Die Merkmale sind zudem farbliche von einander abgehoben, wenn für sie unterschiedliche Farben hinterlegt sind.
  • Dateianhänge sind in der Aktivitätenvorschau direkt anklickbar und Dateiendungen sind auf jeden Fall sichtbar – auch wenn der Dateiname länger ist als der verfügbare Platz.

 

Erweiterungen und Verbesserungen Terminworkflow mit iCAL

 

Termineinladungen inklusive Benutzersignatur

Alle E-Mails rund um die Termineinladung nutzen nun die E-Mail Signatur des gültigen Benutzers. Damit ist sichergestellt, dass auch Termineinladungen den rechtlichen Anforderungen an E-Mail-Kommunikation gerecht werden.

Vorlagenverwendung für Termineinladungen

Sie wollen auch Besprechungseinladungen Ihrem CI entsprechend gestalten? Oder einen persönlichen Einladungstext verwenden? Ab sofort kann für die einzelnen E-Mails (Einladung, Absage, Update etc.) jeweils eine entsprechende Vorlage verwendet werden und damit das Aussehen und der Inhalt beeinflusst werden.

Betreff selbst definieren

Durch die Verwendung von Vorlagen für die Terminabstimmungs-E-Mails kann jetzt auch der Betreff z.B. der Einladungs-E-Mail beeinflusst werden. Durch die Verwendung der FLOWFACT-Platzhalter lässt sich so z.B. ein Bezug zum Betreff der Besprechung herstellen.

Intelligenter Umgang mit internen Teilnehmern

Bisher wurden in einem FLOWFACT-System eingehende Einladungen an mehrere Mitarbeiter völlig getrennt von einander betrachtet. Dies führte zu mehreren parallel liegenden Terminen. Dies gehört nun der Vergangenheit an. Wenn jetzt mehrere Kollegen auf den selben Termin eingeladen werden, wird nur noch ein Termin im FLOWFACT-Kalender angezeigt. Jeder Teilnehmer aus dem gleichen FLOWFACT-System wird nun mit dem Merkmal auf den Originaltermin hinzugefügt, statt seinen eigenen Termin zu erhalten. Zudem kann er seinen entsprechenden Teilnahme-Status setzen.

 

 

Terminabstimmung im Namen anderer

Sie führen häufig die Terminabstimmung für Kollegen durch? Das geht mit dem neuen Terminworkflow ganz einfach. Wenn Sie grundsätzlich bereits über das Recht verfügen im Namen anderer E-Mails versenden zu dürfen, dann können Sie auch in deren Namen als Terminorganisator auftreten oder in deren Namen Einladungen beantworten.

 

 

Teilnehmer hinzufügen vereinfacht

Sie haben bereits eine Teilnehmerliste erstellt oder führen mit einem bestimmten Teilnehmerkreis regelmäßig Besprechungen durch? Dann ist es nun möglich Personen von Verteilern oder auch der gerade geöffnete Adressliste direkt als Teilnehmer einer Besprechung hinzuzufügen.

Zudem können nun direkt mehrere Teilnehmer auf einmal in dem Adressauswahl-Dialog ausgewählt und einer Besprechung hinzugfügt werden. Mehrfaches Schließen und Öffnen des Adressauswahl-dialogs entfällt damit.

Unterscheidung von Besprechungseinladungen und Terminzusendungen

Reine Terminzusendungen ohne Einladung, wie z.B. ics- Dateien nach Flug- oder Bahnbuchungen, werden nun separat angezeigt. Es können beliebig viele dieser Termine dargestellt werden und Sie können jeden separat oder alle gemeinsam direkt in den Kalender übernehmen. Diese Termine sind normale FLOWFACT-Termine ohne Einladungsfunktion.

 

 

Weitere Detailverbesserungen rund um den Terminworkflow

  • Die Adressdaten von hinzugefügten Teilnehmern können jetzt auch per Klick direkt im Adressfenster geöffnet werden. So lässt sich schnell kontrollieren, ob die richtige Person ausgewählt wurde.
  • Die Ladegeschwindigkeit der Termineinladungsbereiche wurde stark verbessert.
  • Wenn Sie mehrere E-Mail Konten besitzen und eine Einladung erhalten, wird nun immer mit der E-Mail Adresse geantwortet, auf welche Sie auch eingeladen wurden.
  • Die Verarbeitung der Termineinladungsdaten wurde stark verbessert. Dadurch werden auch keine technischen Informationen zu der Einladung mehr in das Notizfeld der Aktivität geschrieben.
  • Die Oberflächen wurden überarbeitet um eine bessere Bedienung zu ermöglichen.
  • Die Kompatibilität zu sehr vielen E-Mail Clients und Formaten wurde verbessert – insbesondere zu Exchange Server und Outlook.

 

Neuheiten rund um Immobilienfunktionen

Archiviert am

Werden die Informationen zu einer Immobilie archiviert, so wird das Datum der Archivierung nun automatisch in der Feldart „Archiviert am “ (ehemals „Archivieren am“) festgehalten.

Exposétextzähler

Damit auf den gängigen Immobilienportalen die Exposétexte nicht abgeschnitten dargestellt werden, wurde in den Exposétexten eine Zeichenzählfunktion eingeführt. Diese lässt erkennen, wann die überwiegend akzeptierte Anzahl von 2000 Zeichen überschritten ist.

Weitere Detailverbesserungen rund um Immobilien

  • Umbenennungen in der Oberfläche.
  • Darstellung wie viele Immobilien nach der nächsten Übertragung zu einem Immobilienportal online wären?
  • Zusätzliche Sicherheitsabfrage bei Massenaktionen auf Immobilien-Datensätze
  • Sortierung der letzte Übertragung in der Portalübertragungs-Übersicht nach JJJJ.MM.TT
  • Bei der Zuordnung von Immobilien zu Portalen können jetzt auch Massenaktionen durchgeführt werden.

 

Neuheiten rund um den Kalender

Terminauswahl

Bei Anlage eines neuen Termins werden direkt die im System vorhandenen Terminarten angeboten.

Datums-Änderung

Wird nun in einem Termin das Datum geändert, so werden die Angaben des „Bis-Datums“ und der Wiedervorlage automatisch entsprechend angepasst. Manueller Aufwand entfällt.

Neuheiten rund um allgemeine Handhabung

Darstellung archivierter Daten

Sämtliche archivierte Datensätze werden in Listen und Hierarchiebäumen nun ausgegraut dargestellt. So wird mehr Übersichtlichkeit geschaffen.

Löschen auch in der Wiedervorlage

Die Funktion „Löschen“ kann nun grundsätzlich auch direkt in der Wiedervorlage verwendet werden. So müssen Anwender, die zum Löschen berechtigt sind nicht mehr erst in den Bearbeitungs-Modus einer Aktivität gehen.

Anzeige von Vornamen in Hierarchie

In der Adresshierarchie werden jetzt auch die Vornamen mit angezeigt – so lassen sich benötigte Ansprechpartner noch besser identifizieren.

Weitere Detailverbesserungen rund um das Thema Handhabung

  • Bei der Anlage und Vergabe von Abteilungsnummern ist nun sichergestellt, dass diese ausschließlich aus Zahlen bestehen und keine führende 0 gesetzt ist. So werden Folgefehler im Betrieb vermieden.
  • Die Hierarchie wird nach Neuanlage von Ansprechpartnern oder Untereinheiten automatisch aktualisiert. So ist der neue Datensatz direkt in der Übersicht zu sehen.
  • Die Definition „Archiv einbeziehen“ ist im Suchdialog nun nur noch temporär. D.h. sie bezieht sich ausschließlich auf die aktuelle Suche. Danach wird auf den unter „Ansicht“ gesetzten „Default-Wert“ zurückgegangen.
  • Bei der Funktion „Kontakt kopieren“ werden nun die maximal zur Verfügung stehenden Daten ausgegeben.
  • Das Anlagedatum wird zusätzlich mit Uhrzeit angezeigt.
  • Die Entfernung von unnötigen Zeichen beim Kopieren von Kontaktdaten aus Zwischenablage sorgt für eine bessere Datenqualität und die VErmeidung von Folgefehlern.
  • Es ist nicht mehr möglich, sich selbst die Rechte auf einen Datensatz zu entziehen.
  • Die Funktion „Optimale Spaltenbreite“ in der Wiedervorlage passt nun alle Spalten optimal an.

 

Sonstige Verbesserungen und Bugbehebungen

  • Das Notizfeld im Objektefenster geht jetzt auch nicht mehr unter bestimmten Umständen verloren.
  • Platzhalter vom Typ Adresse aus den Projekten werden wieder ersetzt.
  • Bei einer Neuinstallation stürzt FLOWFACT nicht mehr ab, wenn man auf Administrator klickt ohne einen Nutzer freigeschaltet zu haben.
  • Bei Anhängen aus Aktivitäten, die bereits geöffnet sind, erscheint nicht mehr die Meldung „Ordner nicht gefunden“

Neuheiten und Verbesserungen rund um die Selektion

Geschwindigkeit erhöht

Die Geschwindigkeit der neuen Selektion wurde deutlich erhöht. Sobald die Selektion einmal gestartet wurde, werden die Suchergebnisse auch bei sehr großen Immobilienbeständen schnell dargestellt.

 

Einfügen aus Selektion

Die Funktion „Einfügen aus Selektion“ ist nun im Adress- und Objekte-Fenster auch mit der neuen Selektion möglich. Dabei werden bei einer Selektion vom Objekt aus die Adressen der im Selektionsergebnis dargestellten Interessenten eingefügt – bei einer Selektion von der Adresse aus werden analog die Adressen der Eigentümer der im Selektionsergebnis dargestellten Immobilien eingefügt.

 

On-fly-Selektion ein-/ausschaltbar

In den Optionen der Selektion ist nun einstellbar, ob sich die Selektion immer On-the-fly oder per Klick auf „Aktualisieren“ ändern soll. In Unternehmen mit sehr großen Immobilienbeständen kann es sinnvoll sein, das Ergebnis manuell zu aktualisieren, wenn alle gewünschten Suchkriterien angepasst wurden.

 

Weitere Detailverbesserungen:

  • Es werden nur noch für die vorab ausgewählten Interessenten Anschreiben erzeugt, wenn man bei der Offertenerstellung die Option „Nur Anschreiben erzeugen“ auswählt.
  • Die ISR Platzhalter funktionieren auch mit der neuen Selektion.
  • Die Selektion anhand des Kaufpreises wertet nun unpassendere Ergebnisse korrekt ab.
  • In der Selektion werden nun keine archivierten Suchprofile mehr einbezogen – auch nicht, wenn man unter Ansicht „Archiv einbezogen“ ausgewählt hat.

.

Verbesserungen und Neuheiten rund um E-Mail-Funktionalitäten

  • Die Geschwindigkeit der E-Mail-Intellisense wurde erhöht
  • Der Maildienst kann nun auch mit E-Mails umgehen, die im Mailbody ICS-Informationen enthalten haben.
  • Der Maildienst wurde wieder beschleunigt, indem E-Mails mit iCAL-Anhang automatisch neu eingelesen werden, wenn sie durch den Maildienst noch nicht verarbeitet wurden.
  • Eine E-Mail wird nun auch versendet, wenn Bilder enthalten sind, die nicht mehr gefunden werden können.
  • Beim Antworten auf eine E-Mail, werden fehlerhafte Empfängeradressen automatisch bereinigt.
  • Wenn eine E-Mail, die sich im Postausgang befindet noch zum löschen markiert wird, dann wird nun der Delivery-Status auf Entwurf zurückgesetzt
  • Platzhalter in E-Mail-Signaturen, die aus dem E-Mail-Konto kommen, werden nun wieder richtig ersetzt
  • Es werden nun auch eingehende Termineinladungen, die im HTML-Format erzeugt sind entsprechend erkannt und verarbeitet (hierzu wird die eigentliche EML als Blob gespeichert)
  • Die Erstellung eines S-Exposés funktioniert auch, wenn keine AGB-Datei hinterlegt ist.
  • Es ist sichergestellt, dass die automatische Verknüpfung von eingehenden E-Mails mit Adressen intelligent ist. Die Logik hierzu lautet: eine eingehende Mail wird zunächst mit der ältesten aktiven Adresse verknüpft und erst in letzter Instanz mit einer archivierte.

 

Verbesserte Suchfunktionen und Suchgeschwindigkeiten

 

Objektspezialsuche zur Außenprovision

In der Objektspezialsuche ist nun auch die Angabe „Außenprovision“ suchbar.

 

Optimierung der Standard-Suche (F9)

Die Suchroutine der Standard-Suche (F9) wurde verbessert, um noch schneller zu den passenden Ergebnissen (insbesondere auch Vornamen) zu gelangen. Details zum Suchalgorithmus finden Sie hier

 

Weitere Detailverbesserungen

  • Die Ergebnisgeschwindigkeit der Suche „Was war die letzten X Tage?“ wurde erhöht
  • Die Ergebnisgeschwindigkeit der Funktion „Filter auf Liste“ ist erhöht worden

 

Erhöhte Datenqualität bei der Adressanlage und -ausgabe

  • Um die Qualität der Adresseingaben zu erhöhen (insbesondere bei ausländischen Adressen), kann das Adresseingabefeld wahlweise gesperrt werden (mittels ini-Schalter). Die Eingabe verhält sich dann wie folgt:
    – Das Feld „Anschrift“ in einer Adresse kann nicht mehr gefüllt werden.
    – Stattdessen öffnet sich bei Klick in das Feld der Anschriften-Dialog– Um die Eingabe ausländischer Adressen zu ermöglichen, findet dann kein automatisches Adressparsing mehr statt
    – Das Postfach wird länderspezifisch gesetzt, wenn eine Postfachnummer eingegeben wird. Die Information kommt aus der CountryAdressParam.xml.
  • Im Anschriften-Dialog kann in das Feld „Land“ kein Freitext mehr eingegeben werden, stattdessen werden alle Länder zur Auswahl angeboten, die bereits in der Adressdatenbank hinterlegt sind. So wird vermieden, dass bei der Neueingabe Länderangaben mit unterschiedlichen Schreibweisen gemacht werden.
  • Der Platzhalter „AD_NACHNAME“schneidet nicht mehr den 2.Teil des Nachnamens weg.
  • In der Adress-Vorschau können nun auch E-Mail-Adressen angezeigt werden, welche einen Bindestrich enthalten

 

Verbesserungen rund um die Portalübertragung

  • Filmlinks können zu Immowelt.de übertragen werden.
  • Bei der Anlage eines Portals vom Typ „ImmobilienScout 24 (REST-API)“ wird zwingend eine Bezeichnung erwartet.
  • Es ist sichergestellt, dass Portale nicht mit Sonderzeichen betitelt werden, da die Portaltransfer.exe ansonsten nicht ausgeführt werden kann.
  • Es werden zu ImmobilienScout24.de mehr als 15 Bilder übertragen.
  • Die Übertragung zu ImmobilienScout24.de funktioniert auch, wenn die Benutzerauthentifizierung mittels Windowsauthentifizierung stattfindet.

 

Vereinfachte Handhabung

  • Im Dialog „Merkmale & Sicherheit“ ist der Bereich „Sicherheit“ ein- und ausklappbar, um den Anwender nicht mit selten genutzten Funktionen zu belasten. Die letzte Einstellung wird dabei benutzerbezogen gespeichert.
  • Unter Ansicht ist einstellbar, ob man bei Klick auf den Reiter „Details“ in einem Fenster nur die direkten Verknüpfungen oder auch die über Feldarten vorhandenen Verknüpfungen angezeigt haben möchte. So gelangt man schneller zu gesuchten Informationen.
  • Über die Funktion „Global ändern“ können Merkmale jetzt auch ersetzt werden.

 

Verbesserungen rund um die FLOWFACT-API-Authentifizierung

  • Die gewünschten Timeouts für den API-Aufruf beim FLOWFACT-Start können in der FLOWFACT.ini definiert werden.
  • Fehlversuche beim Anmelden gegen die FLOWFACT-API beim FLOWFACT-Start werden jetzt protokolliert, damit das AD-Konto nicht gesperrt wird. Dabei wird in der ini Tabelle für jeden Benutzer gespeichert wie oft eine fehlerhafte Anmeldung gegen die Api gemacht wurde. Ist ein Schwellwert überschritten wird die API nicht mehr aufgerufen. Beim erfolgreichen Login in FLOWFACT wird der Zähler zurückgesetzt.
  • Bei der Einstellung AutologIn=2 und Show LogIn=true wird das Benutzer-Kennwort in die BEN-Tabelle geschrieben, damit die API als erreichbar deklariert ist
  • Funktionen, die auf der FLOWFACT-API basieren, werden ausgeblendet, wenn die FLOWFACT-API intern nicht erreichbar ist oder keine Angaben zur externen Erreichbarkeit gemacht wurden.
  • Auch bei Nutzung der Windows-Authentifizierung, kann nun neu angelegten Benutzern die API-Berechtigung erteilt werden.

 

Sonstige Verbesserungen und Bugbehebungen

  • Das Notizfeld im Objektefenster geht jetzt auch nicht mehr unter bestimmten Umständen verloren.
  • Wenn man eine neue Vorgangsaktivität erzeugt, wirkt sich der Haken „Anhänge zum versenden markieren“ auch wieder auf Dateiverknüpfungen aus.
  • Beim Kopieren von Aktivitätenanhängen in die Zwischenablage ist wieder eine Mehrfachauswahl möglich.
  • Ordnerverknüpfungen können auch mehr als 130 Zeichen enthalten.
  • Die Einträge in Aktivitätenlisten sind wieder nachhaltig nach Datum und Uhrzeit sortiert (dies war auf einigen SQL-Servern nicht der Fall).
  • Das Datum wird in Aktivitätenlisten auch angezeigt, wenn Regions- und Spracheinstellungen auf Englisch(US) gestellt sind.
  • Die Tabellen ESTATEPICTURE, PLACEHOLDER, CUSTOMMAPPING, ICALACTIVITYMAPPING und AKTHISTORY sind jetzt per GetRecordset abrufbar.
  • Die Einstellung zur Funktion „Archiv einbeziehen“ wird nun benutzerbezogen und nicht mehr profilbezogen gespeichert.
  • Wenn das eigene Profil und das Standard Profil nicht gefunden werden können, wird jetzt mit einer entsprechenden Meldung der Login verweigert.

Folgende Funktionen werden ab März 2016 nicht weiter getestet, entwickelt und vom Support unterstützt.

  • SQL Server 2005
  • Outlook Synchronisation
  • Webserver
  • E-Mail to Fax
  • Schnittstelle zu Ten2Klick
  • Schnittstelle zu Eurokaution
  • Schnittstelle zu Geoport
  • Remax-Edition und Schnittstelle zu Remaxportal
  • Tools for Success
  • Wohnungsübergabe APP: die Weiterentwicklung und zur Verfügungstellung der Übergabe-App wird eingestellt und sowohl aus dem Apple- als auch dem Android-Store entfernt. Anwender, die die App auf älteren Endgeräten und Betriebssystemen bereits installiert haben und dort erfolgreich nutzen, können dies auch weiterhin tun.
  • Ab Performer CRM 2017 können Windows Server 2003 und Windows Server 2008 nicht mehr genutzt werden, da Performer CRM 2017 mindestens IE 10 erfordert.

 

Übersicht

    • Neue Funktion: Neues Oberflächen-Design
      FLOWFACT Performer CRM 2017 erscheint in neuem Look. Die Oberfläche ist flat gestaltet und hat eine neue Icon-Welt erhalten. Dadurch integriert sie sich in aktuelle Systemumgebungen.
    • Neue Funktion: Editor runderneuert
      Der in Aktivitäten und speziell für die E-Mail-Erstellung verwendete Editor ist komplett erneuert worden. In der aktuellen Version unterstützt er aktuelle HTML-Standards. Darüber hinaus ist zu einem Höchstmaß sichergestellt, dass die Darstellung in der Bearbeiten- und in der Vorschau-Ansicht übereinstimmen. Durch Einsatz aktueller Technik, konnte zudem die Geschwindigkeit von Teilfunktionen beschleunigt werden.
      HINWEIS: Die Verarbeitung und Darstellung innerhalb des Editors entspricht aktuellen HTML-Standards (HTML5). Um ein optimales Ergebnis in der Darstellung zu erhalten ist es wichtig, dass Vorlagen und Signaturen ebenfalls aktuellen HTML-Standards genügen. Eine entsprechende Überprüfung findet beim Update statt.
    • Neue Funktion: Einfügen von Tabellen
      Mit dem neuen Editor ist es möglich bequem Tabellen einzufügen. Dabei unterstützt die Funktion den Anwender direkt bei der Defintion der gewünschten Anzahl von Tabellenzeilen und -spalten. Zudem kann der Tabelle eine Überschrift gegeben und einzelne Spalten, Zeilen oder Zellen farblich gestaltet werden. Um die Handhabung noch einfacher zu gestalten, werden auch bei Tabellen ohne definiertem Rahmen Hilfslinien angezeigtsobald sich der Cursor innerhalb der Tabelle befindet.
    • Neue Funktion: Formatierungsoptionen beim Einfügen von Text
      Wenn innerhalb des neuen Editors Text über die Zwischenablage reinkopiert wird, dann besteht nun die Möglichkeit vorhandene Textformierungen wahlweise zu übernehmen oder zu entfernen.
    • Neue Funktion:  Übernahme von E-Mail-Inhalten beim Antworten mit Vorlagen
      Bisher wurden bei der Verwendung von Vorlagen bestehende E-Mail-Inhalte überschrieben. Dies ist nun nicht mehr der Fall: Auch beim Antworten unter Verwendung einer Vorlage bleibt der Inhalt der Ursprungs-E-Mail erhalten.  So lassen sich Verlauf und CI vereinen. Zudem wird nun standardmäßig beim Antworten und Weiterleiten direkt die Default-E-Mail-Vorlage verwendet.
    • Neue Funktion: Übernahme von Inhalten in Vorgangsaktivitäten
      Bei Erstellung einer Vorgangsaktivität wird jetzt automatisch eine horizontale Linie ergänzt, welche den ursprünglichen Inhalt der Aktivität von den zusätzlich im Vorgang hinzugefügten Informationen trennt.
    • Neue Funktion: Vereinfachungen im Bereich E-Mail
      Bei eingehenden E-Mails kann die „Von-Adresse“ nun Bedarf auch mittels Kontextmenü (Rechte Maustaste) herauskopiert werden.
    • Der Maildienst gibt nun die Priorität der Aktivität an die E-Mail weiter – so kann diese in einem Empfängersystem entsprechend dargestellt werden, wenn sie dort ausgewertet wird.
    • Der Anzeigename beim E-Mail-Versand kann jetzt selbst definiert werden. So ist es z.B. möglich hier Ihren Firmennamen auszugeben, anstatt den Namen des einzelnen Benutzers.
    • E-Mails, die versehentlich ohne Anhang verschickt werden, gehören nun der Vergangenheit an. Ab sofort erhält der Anwender einen Hinweis, wenn in einer E-Mail Wortlaute enthalten sind, die auf einen Dateianhang hindeuten, aber keine Datei der E-Mail hinzugefügt ist.
    • Versendete E-Mails, die kein Betreff haben gehören der Vergangenheit an. Soll nun eine E-Mail versendet werden, die kein Betreff hat, so erhält der Anwender einen entsprechenden Hinweis.
    • E-Mail abgeschickt oder nicht? Nun gibt es einen weiteren E-Mail-Ordner „Entwürfe“. Dort befinden sich alle E-Mails, die noch nicht zum versenden markiert wurden. Ist der Ordner mit bereits verjährten E-Mails gefüllt, dann können diese einfach wie gewohnt zum Löschen markiert werden und erscheinen dann nicht mehr im Ordner „Entwürfe“.
    • War ein bestimmter Empfänger nun im Verteiler oder nicht? Das kann nun noch einmal überprüft werden. Mit Klick auf das „An-Feld“ steht die Funktion zur Verfügung, eine Auflistung aller Empfänger-Adressen angezeigt zu bekommen.
    • Werden die Informationen zu einer Immobilie archiviert, so wird das Datum der Archivierung nun automatisch in der Feldart „Archiviert am “ (ehemals „Archivieren am“) festgehalten.
    • Damit auf den gängigen Immobilienportalen die Exposétexte nicht abgeschnitten dargestellt werden, wurde in den Exposétexten eine Zeichenzählfunktion eingeführt. Diese lässt erkennen, wann die überwiegend akzeptierte Anzahl von 2000 Zeichen überschritten ist.
    • Bei der Zuordnung von Immobilien zu Portalen können jetzt auch Massenaktionen durchgeführt werden. Dazu einfach die Checkbox in der Kopfzeile entsprechend setzen.
    • Neue Funktionen: Vereinfachungen für mehr Übersicht und Datenqualität
      Zur besseren Übersicht werden archivierte Daten ausgegraut dargestellt.
    • Nach Neuanlage von Ansprechpartnern in Adressen oder Untereinheiten in Immobilien, wird die Hierarchie direkt aktualisiert, so dass der neue Datensatz direkt sichtbar ist.
    • Bei Anlage eines neuen Termins werden direkt die im System vorhandenen Terminarten angeboten.
    • Wird nun in einem Termin das Datum geändert, so werden die Angaben des „Bis-Datums“ und der Wiedervorlage automatisch entsprechend angepasst.
    • Neue Funktionen: Aktivitätenpreview
      Die Aktivitätenvorschau folgt jetzt der üblichen Leserichtung. Die wichtigen Informationen und Inhalte aus dem Notizfeld sind durch die neue Anordnung direkt ohne scrollen sichtbar.
    • Innerhalb des Betreffs der Aktivitätenvorschau erscheint ein Hinweis wenn der Betreff nicht gefüllt ist.
    • Neben der neuen Anordnung wurde insbesondere mehr Funktionalität direkt auch in die Vorschau gelegt. Durch einen Hover über die verknüpften Adressen lassen sich die bevorzugte Kontaktart sowie alle weiteren erlaubten Kontaktarten anzeigen. Die Möglichkeit mittels dieser Informationen direkt eine neue E-Mail zu erzeugen oder ein Telefonat zu starten sind ebenfalls gegeben.
    • Neue Funktion: Termineinladungen inklusive Benutzersignatur
      Alle E-Mails rund um die Termineinladung nutzen nun die E-Mail Signatur des gültigen Benutzers. Damit ist sichergestellt, dass auch Termineinladungen den rechtlichen Anforderungen an E-Mail-Kommunikation gerecht werden.
    • Neue Funktion: Vorlagenverwendung für Termineinladungen
      Sie wollen auch Besprechungseinladungen Ihrem CI entsprechend gestalten? Oder einen persönlichen Einladungstext verwenden? Ab sofort kann für die einzelnen E-Mails (Einladung, Absage, Update etc.) jeweils eine entsprechende Vorlage verwendet werden und damit das Aussehen und der Inhalt beeinflusst werden.
    • Neue Funktion: Betreff selbst definieren
      Durch die Verwendung von Vorlagen für die Terminabstimmungs-E-Mails kann jetzt auch der Betreff z.B. der Einladungs-E-Mail beeinflusst werden. Durch die Verwendung der FLOWFACT-Platzhalter lässt sich so z.B. ein Bezug zum Betreff der Besprechung herstellen.
    • Neue Funktion: Intelligenter Umgang mit internen Teilnehmern
      Bisher wurden in einem FLOWFACT-System eingehende Einladungen an mehrere Mitarbeiter völlig getrennt von einander betrachtet. Dies führte zu mehreren parallel liegenden Terminen. Dies gehört nun der Vergangenheit an. Wenn jetzt mehrere Kollegen auf den selben Termin eingeladen werden, wird nur noch ein Termin im FLOWFACT-Kalender angezeigt. Jeder Teilnehmer aus dem gleichen FLOWFACT-System wird nun mit dem Merkmal auf den Originaltermin hinzugefügt, statt seinen eigenen Termin zu erhalten. Zudem kann er seinen entsprechenden Teilnahme-Status setzen.
    • Neue Funktion: Unterscheidung von Besprechungseinladungen und Terminzusendungen
      Reine Terminzusendungen ohne Einladung, wie z.B. ics- Dateien nach Flug- oder Bahnbuchungen, werden nun separat angezeigt. Es können beliebig viele dieser Termine dargestellt werden und Sie können jeden separat oder alle gemeinsam direkt in den Kalender übernehmen. Diese Termine sind normale FLOWFACT-Termine ohne Einladungsfunktion.
    • Neue Funktion: Terminabstimmung im Namen anderer
      Sie führen häufig die Terminabstimmung für Kollegen durch? Das geht mit dem neuen Terminworkflow ganz einfach. Wenn Sie grundsätzlich bereits über das Recht verfügen im Namen anderer E-Mails versenden zu dürfen, dann können Sie auch in deren Namen als Terminorganisator auftreten oder in deren Namen Einladungen beantworten.
    • Die Bereiche der Termineinladung sind nun druckbar.
    • Sie haben bereits eine Teilnehmerliste erstellt oder führen mit einem bestimmten Teilnehmerkreis regelmäßig Besprechungen durch? Dann ist es nun möglich Personen von Verteilern oder auch der gerade geöffnete Adressliste direkt als Teilnehmer einer Besprechung hinzuzufügen.
    • Die Adressdaten von hinzugefügten Teilnehmern können jetzt auch per Klick direkt im Adressfenster geöffnet werden. So lässt sich schnell kontrollieren, ob die richtige Person ausgewählt wurde.
    • Improved: Verbessertes Handling von Links im Editor
      Links werden bei der Eingabe im neuen Editorfenster direkt erkannt und entsprechend vervollständigt. Zudem können sie in der Vorschau direkt im externen Browserfenster oder auch in der Bearbeiten-Ansicht mittels Strg. + Klick geöffnet werden.
    • Besseres Handling von Farben
      Ihre CI-Farben sollten am  besten in Ihren E-Mail-Vorlagen definiert werden. Sollten Sie aber zum Beispiel auch Ihre internen Nachrichten im CI gestalten wollen, so können Sie die entsprechende Farbe im Editor definieren. Neu dabei ist, dass Sie die definierte Farbe im Menü sehen und diese auch über FLOWFACT-Sitzungen hinweg gespeichert wird.
    • Verbessertes Handling von Bildern
      Eingebettete Bilder können komfortabel aus dem Editor herauskopiert werden, um sie an anderer Stelle weiter zu verwenden. Zudem werden eingebettet Bilder nicht mehr als Anhänge angezeigt. Darüber hinaus ist sichergestellt, dass beim Antworten und Weiterleiten keine Bilder mehr verloren gehen.
    • Verbessertes Handling von Bildern
      Eingebettete Bilder können komfortabel aus dem Editor herauskopiert werden, um sie an anderer Stelle weiter zu verwenden. Zudem werden eingebettet Bilder nicht mehr als Anhänge angezeigt. Darüber hinaus ist sichergestellt, dass beim Antworten und Weiterleiten keine Bilder mehr verloren gehen.
    • Neue Rechtschreibprüfung
      Die neue Rechtschreibprüfung ist nicht mehr an Microsoft Word gekoppelt. Daher ist auch kein geöffnetes Word nötig, um die entsprechende Kennzeichnung und das Vorschlagswesen zu erhalten.
    • Speicherung persönlicher Einstellungen
      Das aktuelle Bedienmenü ist auf die meistgenutzten Funktionen beschränkt. Wenn zusätzliche Funktionen benötigt werden, kann das Menü bei Bedarf ein- oder ausgeklappt werden. Ob das Menü ein- oder ausgeklappt ist wird dabei pro Benutzer und über FLOWFACT-Sitzungen hinweg gespeichert.
    • Ebenso werden ausgewählte Farben und Schriftarten über Sitzungen hinweg gespeichert. Aktivitäten, die im Plaintext-Format sind, werden automatisch in der über die Gui.ini definierten Anzeigeschriftart dargestellt, so kann die Plaintext-Darstellung auch in der CI-Schriftart erfolgen.
    • Neue Aktivitäten werden nun standardmäßig zunächst im HTML-Modus erstellt. Somit ist z.B. das farbliche Hervorheben von Textbestandteilen in internen Nachrichten direkt möglich ohne erst von Plaintext-Modus in den HTML-Modus wechseln zu müssen.
    • Bei Hinzufügen des „Datums-Stempels“ in eine eingehende E-Mail, wird jetzt automatisch eine zusätzliche Zeile oberhalb ergänzt, um die visuelle Trennung vom ursprünglichen Inhalt deutlicher zu machen.
    • Den Versand von E-Mails auf einen bestimmten Zeitpunkt zu terminieren ist bereits eine Standardfunktion – jetzt kann die Auswahl des entsprechenden Datums bequem per Datumspicker erfolgen.
    • Per Platzhalter kann jetzt auch auf die weiteren E-Mail-Adressen einer Adresse zugegriffen werden „Damit sich Anwender besser zurechtfinden, wurden einige Umbenennungen in der Oberfläche vorgenommen. Dies sind im Einzelnen: – Internetbörsen => Portalübertragung – eMakeln => Portale – Stand.Schnittstelle => Portalverwaltung – Übersicht => Übersicht – Verzweigen => Anzeigen“
    • Wie viele Immobilien wären nach der nächsten Übertragung zu einem Immobilienportal nun dort online? Diese Frage haben sich viele Anwender gestellt. Nun wird die entsprechende Anzahl in der Übersicht dargestellt.
    • Zusätzliche Sicherheitsabfrage bei Massenaktionen auf Immobilien-Datensätze sorgen für mehr Schutz vor versehentlichen Änderungen. In der Portalübertragungs-Übersicht wird die letzte Übertragung nach JJJJ.MM.TT sortiert
    • Die Funktion „Archiv einbeziehen“ im Suchdialog wurde so angepasst, dass dort geänderte Einstellungen nur für die jeweils durchgeführte Suche gelten. Beim nächsten öffnen des Suchdialogs wird wieder die Einstellung genommen, die unter „Ansicht“ grundsätzlich ausgewählt ist.
    • Bei der Funktion „Kontakt kopieren“ werden nun die maximal zur Verfügung stehenden Daten ausgegeben. D.h. wenn Angaben zum Postfach gefüllt sind, werden dennoch auch die Daten zur Anschrift ausgegeben, sofern sie vorhanden sind.
    • Die Funktion „Löschen“ kann nun grundsätzlich auch direkt in der Wiedervorlage verwendet werden. So müssen Anwender, die zum Löschen berechtigt sind nicht mehr erst in den Bearbeitungs-Modus einer Aktivität gehen.
    • In der Adresshierarchie werden jetzt auch die Vornamen mit angezeigt – so lassen sich benötigte Ansprechpartner noch besser identifizieren Das Anlagedatum wird zusätzlich mit Uhrzeit angezeigt
    • Sie kopieren manchmal Telefonnummern, E-Mail- und Internetadressen in die Adressdaten Ihrer Kunden hinein? Zum Teil versteckten sich noch Leerzeichen in den Daten, die ein direktes Verwenden der Telefonie oder E-Mail-Funktion blockierten. Unnötige Zeichen werden nun automatisch entfernt und so die Datenqualität erhöht.
    • Rechte auf einen Datensatz vergeben und dann selbst keine Zugriff mehr? Dies ist nun nicht mehr möglich. Der Anwender wird in Zukunft davor geschützt sich selbst die Rechte auf einen Datensatz zu entziehen.
    • Improved: Aktivitätenpreview
      In der neuen Aktivitätenvorschau gibt es eine Übersicht über alle Merkmale, die auf der Aktivtät sind. Die Merkmale sind zudem farbliche von einander abgehoben, wenn für sie unterschiedliche Farben hinterlegt sind.
    • Dateianhänge sind in der Aktivitätenvorschau direkt anklickbar und Dateiendungen sind auf jeden Fall sichtbar – auch wenn der Dateiname länger ist als der verfügbare Platz.
    • Improved: FLOWFACT um ungenutzte Funktionen bereinigt
      FLOWFACT bietet viele Funktionen und Nutzen – aber nicht alles muss täglich im Fokus sein. Daher wurde die Ribbon von Performer CRM 2017 auf die meistgenutzten Funktionen reduziert. Nicht zuletzt in der Einarbeitung spart dies Zeit. Anwender, die eine Funktion vermissen, können sich diese bei Bedarf im jeweiligen Fenster unter „Meine Funktionen“ ergänzen.
    • In der aktuellen Version wurden Funktionen, die thematisch zusammengehören auch zusammen in der Ribbon platziert. So entfällt wiederholtes Suchen an unterschiedlichen Stellen und die Bedienleiste wird noch übersichtlicher.
    • Improved: Erweiterungen und Verbesserungen Terminworkflow mit iCAL
      Es können nun direkt mehrere Teilnehmer auf einmal in dem Adressauswahl-Dialog ausgewählt und einer Besprechung hinzugfügt werden. Mehrfaches Schließen und Öffnen des Adressauswahl-dialogs entfällt damit.
    • Die Ladegeschwindigkeit der Termineinladungsbereiche wurde stark verbessert.
    • Wenn Sie mehrere E-Mail Konten besitzen und eine Einladung erhalten, wird nun immer mit der E-Mail Adresse geantwortet, auf welche Sie auch eingeladen wurden.
    • Die Verarbeitung der Termineinladungsdaten wurde stark verbessert. Dadurch werden auch keine technischen Informationen zu der Einladung mehr in das Notizfeld der Aktivität geschrieben.
    • Die Oberflächen wurden überarbeitet um eine bessere Bedienung zu ermöglichen.
    • Die Kompatibilität zu sehr vielen E-Mail Clients und Formaten wurde verbessert – insbesondere zu Exchange Server und Outlook.
    • Improved: Verbesserungen im Zusammenspiel von iCAL-Terminworkflow und ExchangeServer
      Termine zu denen Sie eingeladen wurden, welche Sie aber noch nicht beantwortet haben werden nicht mehr synchronisiert.
    • Sobald Sie einer Einladung antworten, wird die Einladung im jeweils anderen System gelöscht. Somit können keine doppelten Termine mehr entstehen.
    • Fixed: Platzhalter vom Typ Adresse aus den Projekten werden wieder ersetzt.
    • Fixed: Bei einer Neuinstallation stürzt FLOWFACT nicht mehr ab, wenn man auf Administrator klickt ohne einen Nutzer freigeschaltet zu haben.
    • Fixed: Bei Anhängen aus Aktivitäten, die bereits geöffnet sind, erscheint nicht mehr die Meldung „Ordner nicht gefunden“.
    • Admin: Bei der Anlage und Vergabe von Abteilungsnummern ist nun sichergestellt, dass diese ausschließlich aus Zahlen bestehen und keine führende 0 gesetzt ist. So werden Folgefehler im Betrieb vermieden.